Prima eingestellt von den Coaches Lehmann und Yalcin zeigte das ERS-Team um Stefan Gacovski gro├čen Sport bei den Ausscheidungen f├╝r „Jugend trainiert f├╝r Olympia“.

Nach vielen Jahren nahm unsere Schule wieder an den Schulmeisterschaften f├╝r Basketball teil, den Ausscheidungen f├╝r ÔÇ×Jugend trainiert f├╝r OlympiaÔÇť.

In der ersten Runde spielten wir in der Sporthalle des Schulzentrums Neureut gegen andere Schulen aus Karlsruhe. Wir spielten ein b├Ąrenstarkes Turnier, obwohl zwei unserer Starspieler, Jayden und Raphael aus der 10ten, wegen Krankheiten fehlten. Im entschiedenen Punktespiel machte uns das Gymnasium Neureut das Leben schwer, doch unser bester Spieler, Stefan Gacovski, der auch in der Jugend Basketball Bundesliga spielt, brachte uns den knappen aber verdienten Sieg mit einem Punkt Abstand und somit auch die weitere Teilnahme an der n├Ąchsten Runde von ÔÇ×Jugend trainiertÔÇť. Kleiner Fun Fact: Im letzten Spiel hatte Stefan eine 30-Punkteperformance abgeliefert, so dass die Schiedsrichter ÔÇ×MVPÔÇť riefen. Most valuable player, ja das konnte man sagen.

Die n├Ąchste Runde wurde in Ettlingen ausgespielt. Mit viel Euphorie und breiter Brust wollte unser Team diese Aufgabe angehen. An der Seitenlinie wurden wir durch Herrn Lehmann und Herr Yalcin wieder prima unterst├╝tzt. Unsere beiden Starspieler Jayden und Raphael konten dieses Mal auch dabei sein und verst├Ąrkten unser Team. 

Das erste Spiel mussten wir direkt gegen die Gastgeber vom Eichendorff-Gymnasium antreten. Unser Schulteam zeigte eine konzentrierte Leistung und holte Punkt f├╝r Punkt immer wieder den R├╝ckstand auf. In einer starken Schlussphase konnten wir sogar die F├╝hrung ├╝bernehmen und holten den schlussendlich auch verdienten Sieg. Im zweiten Spiel gegen das Gymnasium aus Baden-Baden lie├č unser Team nichts anbrennen und wir holten durch sehr gute Einzelaktionen fr├╝h einen guten Punktevorsprung raus. Diesen Vorspruch konnte unserer Team um den herausragenden Teamkapit├Ąn Stefan Gacovski zum ungehinderten Sieg ├╝ber die Ziellinie f├╝hren. Durch die beiden Siege hatten wir Platz 1 unserer Gruppe erreicht. So standen wir im Halbfinale und es ging im KO-System weiter.

Unser Gegner war nun das Reuchlin Gymnasium aus Pforzheim. Der Gegner war best├╝ckt mit mehreren Jugend Basketball Bundesliga Spielern und es entwickelte sich ein auf hohem Niveau gef├╝hrtes Spiel. Zur Halbzeit f├╝hre unser Team mit 6 Punkten, jedoch mussten wir viele Fouls nehmen und Stefan stand kurz vor dem Foul Out und konnte nicht mehr richtig defensive spielen. Zudem verletzte sich Jayden und konnte nicht mehr weiterspielen. Diese Ausf├Ąlle konnte unser Team gegen den stark aufspielenden Gegner nicht verkraften und wir verloren Punkt f├╝r Punkt die F├╝hrung. Am Ende der Spielzeit stand der Gegner als Sieger fest und unsere Schulmannschaft verpasste denkbar knapp den Einzug in das Bundesland-Finale in Freiburg.

Und dennoch: Es war ein tolles Basketballabenteuer f├╝r unser Team mit vielen wertvollen Erfahrungen f├╝r jeden einzelnen. Es war auch ein Erfolg f├╝r unsere Schule.

von Leonard Lehr