Home / Filmtipp  / Filmtipp: Die Schwimmerinnen

Filmtipp: Die Schwimmerinnen

Der Film erz├Ąhlt die wahre Geschichte der Schwestern Yusra und Sarah Mardini, die vor dem Krieg in Syrien gefl├╝chtet sind. Anschauen kann man ihn sich auf Netflix. Es ist 2014, 2015 und die zwei jungen syrischen

Der Film erz├Ąhlt die wahre Geschichte der Schwestern Yusra und Sarah Mardini, die vor dem Krieg in Syrien gefl├╝chtet sind. Anschauen kann man ihn sich auf Netflix.

Es ist 2014, 2015 und die zwei jungen syrischen Schwestern Sarah und Yusra, die eigentlich Profischwimmerinnen werden wollten, geraten t├Ąglich in lebensgef├Ąhrliche Situationen und wollen diesen entfliehen. Die Angst ist einfach zu gro├č. Schlie├člich k├Ânnen sie ihre Eltern ├╝berzeugen diesen Weg zu gehen, dabei m├╝ssen sie schweren Herzens ihre Familie vorerst verlassen. Begleitet werden sie von ihrem Cousin Nizar. Zuerst fliegen sie nach Istanbul, wo sie sich einen Schmuggler suchen, der sie nach Griechenland bringt. Ungeplant sitzen sie pl├Âtzlich mit unz├Ąhligen anderen Menschen auf einem v├Âllig ├╝berladenen Schlauchboot und fahren ├╝bers Meer an die K├╝ste Griechenlands. Unterwegs geraten sie immer wieder in ├Ąhnlich lebensgef├Ąhrliche Situationen, sie lassen sich aber nicht unterkriegen. So werden sie in Griechenland auch zum ersten Mal mit Rassismus konfrontiert. ├ťber die sogenannte Balkanroute gelangen sie schlie├člich nach Deutschland, wo neue Probleme auf sie warten.

Der Film ist sehr spannend und er zeigte einem viele Einblicke, was Fl├╝chtige so alles erleiden und welche beschwerlichen Hindernisse sie ├╝berwinden m├╝ssen. Es ist ein sehr interessanter Einblick, den man in diese andere Welt bekommt, denn wir hier kriegen das ja gar nicht so mit. Die Medien zeigen uns nur diese Fl├╝chtlingswellen, das l├Âst in manchen Menschen nur negative Bedenken aus. Aber wir m├╝ssen mehr mit diesen Menschen Mitgef├╝hl zeigen und ihnen zu Hilfe stehen, denn sie haben viel durchgemacht und wollen einfach nur in Frieden leben.

(Elisabeth und Karim)

steinmetz@ernschtle.de

Mein Name ist Elisabeth Steinmetz und ich gehe in die 8a. Ich bin erst seit diesem Schuljahr im Ernschtle. Mich interessieren jegliche gesellschaftliche Themen genauso wie die Recherche dar├╝ber. Deshalb schaue ich mir auch immer gerne Dokus ├╝ber die Gesellschaft an oder ├╝ber Tiere, das Universum oder auch ├╝ber Politik. Ich freue mich auf die Zeit, die ich im Ernschtle erleben werde.

Review overview
NO COMMENTS

Sorry, the comment form is closed at this time.