Unsere Redakteurin Laura ist selbst Amerikanerin und sehr froh, dass die Amtszeit Trump nun zu Ende geht.

„Ich schĂ€me mich Amerikaner zu sein,“ das waren die Worte meines Vaters, nachdem er die Nachrichten ĂŒber den Angriff auf Capitol Hill gesehen hatte. Am Mittwoch, den 6 Januar, stĂŒrmten AnhĂ€nger Trumps das US Kapitol wĂ€hrend einer Sitzung des Kongresses, in dem der Gewinn der PrĂ€sidentschaft von Joe Biden und Kamala Harris bestĂ€tigt werden sollte. Alle Mitglieder des Kongresses mussten not-evakuiert werden, als die AnhĂ€nger in die heilige StĂ€tte der amerikanischen Demokratie einbrachen. Dabei nahmen die AnhĂ€nger Trumps die Senatskammer und die BĂŒros der Mitarbeiter ein. Viele der AnhĂ€nger waren bewaffnet und trugen sogar Nazisymbole. Man fragt sich, wie sowas ĂŒberhaupt passieren kann, denn wenn man anschaut wie stark das Kapitol von Soldarten bewacht war, als friedlich BLM (black lives matter) Proteste stattfanden und wie wenig es bewacht war als rechte Randalierer es stĂŒrmten. Wo war da das TrĂ€nengas und die Maschinengewehre?

Der Sturm aufs Kapitol wird in die GeschichtsbĂŒcher eingehen. Doch war das nur eine von vielen Sachen die in den letzten vier Jahre unter der Regierung von Trump aus dem Ruder gelaufen sind. Vorzuwerfen sind Trump, dem schlechtesten US-PrĂ€sidenten aller Zeiten, unter anderem:
– Steuerhinterziehung
– Corona Virus ignoriert und dann komplett auf China geschoben
– Die NRA (Lobbyverband der Waffenindustrie) stark unterstĂŒtzt
– Bis zu 20 Milliarden Dollar in eine Mauer zwischen den USA und Mexiko investiert
-Klimawandel ignoriert und auch auf China geschoben
– 
..

So könnte man noch ewig weitermachen. LĂŒgen und Fake News werden fĂŒr immer mit dem Namen Trump verbunden bleiben.

Noch nie war ein President so ignorant, arrogant, und diskriminierend wie Trump. Trump ist rassistisch, homophob und einfach nur ein schlechter Mensch. Dazu wirft er ein unglaublich schlechtes Bild auf die USA. Ich war voller Freude, als ich die Ergebnisse von der Abwahl Trumps mitgekriegt habe, und ich hoffe, dass in Zukunft nie wieder so ein Idiot das Amt des PrĂ€sidenten ĂŒbernehmen wird.

Die letzten vier Jahre haben uns dennoch gezeigt, was wir bewirken können, wenn wir nur alle unsere Stimme nutzen und fĂŒr das einstehen, was richtig ist.

(Laura Huddleston)