Im Radio hört man es gerade immer und immer wieder, das Lied von Herbert Grönemeyer. Doch was ist Sekundenglück überhaupt? Nun, das Wort will die vielen kleinen Glücksmomente beschreiben, die wir Tag für Tag erleben. Wir sollten diese kurzen Momente wahrnehmen und anerkennen. Viel zu oft tut man sich schwer damit, diesen einen oder mehrere Glücksmomente im Leben zu erkennen, sich darüber zu freuen und manchmal sogar ein wenig stolz darüber zu sein.

Die Wahrnehmung solcher Situationen ist bei jedem individuell anders. Während für den einen schon das gute Wetter „Sekundenglück“ bedeutet, so ist es für den anderen die neue Serie, die gerade neu rausgekommen ist. Doch auch bei diesen beiden so unterschiedlichen Glücksmomenten gibt es einen gemeinsamen Nenner und zwar das Gefühl, welches durch diese Momente entsteht. Wenn man seine Ziele problemlos verfolgen kann. Wenn man sich über etwas freut und kurz glücklich ist.

Das Lied von Grönemeyer will genau das wiedergeben. Oft unterschätzt man das angepriesene Sekundenglück. Es ist sehr wichtig sich auch über Kleinigkeiten zu freuen! Das macht uns alle zu fröhlicheren und glücklicheren Menschen.

Ich habe mich in der Ernschtle-Redaktion umgehört.
Was bedeutet für dich „Sekundenglück“??

Aron Kutterer: „Wenn ich mal nach Hause komme, ohne dass mir etwas weh tut.“

Lea Haberkamp: „Mit meiner Familie zusammen sein.“

Malena: „Wenn ich in Spanien bei meiner Familie bin.“

Ella: „Wenn man Glück im Unglück hat.“

Axel Goerke: „Das Lachen meiner Kinder!“

Jaqueline: „Wenn mich mein kleiner Bruder anlächelt.“

Denise: „Wenn ich turnen bin.“

Lenny: „Wenn ich neue Orte sehe.“

Frau Hinz: „Blödsinn!“

#enjoy the little things

Anmerkung: Herr König-Kurowski hat mit der Video-EBA ja dieses ganz tolle Video produziert. Momentan versuchen wir die Rechte zur Veröffentlichung zu bekommen. Falls das klappt, findet ihr das Video natürlich auf ernschtle.de