Home / Allgemein  / hipp, hipp, hurra

hipp, hipp, hurra

Diese Woche wurde der renommierte "Deutsche Lehrkr├Ąftepreis" vergeben, einer der renommiertesten deutschen Bildungspreise. Das ERS-Kollegium hatte Micha Pallesche und Dominik K├Ânig-Kurowski in der Kategorie "Vorbildliche Schulleitung" nominiert und die Jury im folgenden voll und ganz

Diese Woche wurde der renommierte „Deutsche Lehrkr├Ąftepreis“ vergeben, einer der renommiertesten deutschen Bildungspreise. Das ERS-Kollegium hatte Micha Pallesche und Dominik K├Ânig-Kurowski in der Kategorie „Vorbildliche Schulleitung“ nominiert und die Jury im folgenden voll und ganz ├╝berzeugt. Klar, dass die Freude an der ERS sehr gro├č war! Auch wir Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sind nat├╝rlich stolz auf diesen Preis. Wir haben f├╝r euch auf dem Schulhof und in der Ernschtle-Redaktion Stimmen dazu eingeholt. Herzlichen Gl├╝ckwunsch, Herr Pallesche und Herr K├Ânig!

(Texte: Ernschtle-Redaktion, Video: Slavko)

„Herr Pallesche und Herr K├Ânig sind als Schulleiter meiner Meinung nach sehr kompetent und haben den besten Preis als beste Schulleiter in Deutschland absolut verdient. Sie stehen einem bei jeder Frage oder bei jedem Problem zur Seite und sind nicht die klassischen Schulleiter, zu denen man nur muss um zu beichten was man falsch gemacht hat. Gerade auch der Unterricht mit ihnen ist immer interessant und irgendwie anders. Anstatt Theorie viel Praxis! Praxis, die wir sp├Ąter f├╝r den modernen Arbeitsmarkt brauchen werden.“ (Joel)

„Ich glaube eine der coolsten Sachen, die Herr Pallesche und Herr K├Ânig gemacht haben, war als wir Homeschooling hatten und sie jede Woche ein kleines Video f├╝r uns gemacht haben mit unterhaltsamem Content. Das hat das Homeschooling einfach besser gemacht. Seitdem ich hier auf der Schule bin sind die beiden sehr aktiv und machen die Schule weniger langweilig. Ich finde auch, dass die zwei diesen Preis echt verdient haben!“ (Hira)

„Vor circa zwei Monaten, nach einer Musikstunde, tastete ich meine Hosentaschen ab, mit dem Ziel mein Handy zu finden, doch ohne Erfolg. Ich suchte nochmal und auch in der Jacke war das Handy nicht zu finden. Herr K├Ânig-Kurowski wollte schon gerade die T├╝r abschlie├čen, als ich ihm sagte, dass ich mein Handy nicht finde und es noch im Musiksaal sein muss. Obwohl Herr K├Ânig keine Zeit mehr hatte und schon zum n├Ąchsten Termin eilen sollte, nahm er sich Zeit f├╝r mich und suchte mit mir den ganzen Musiksaal nach meinem Handy ab. Auf meinem Platz war es nicht, im Stuhlkreis war es nicht, es war einfach wie verschwunden. Doch nach etwa acht (!) Minuten Suchen schrie Herr K├Ânig pl├Âtzlich ÔÇ×Hier ist es!ÔÇť Es lag vor dem Schlagzeug, wo ich es abgelegt hatte und nicht mehr mitgenommen hatte. In diesem Moment war ich so dankbar, dass wir so einen tollen und hilfsbereiten Konrektor haben.“ (Leonard)

„Meiner Meinung nach haben Herr K├Ânig und Herr Pallesche diesen Preis auf jeden Fall verdient. So helfen sie einem wenn man mal ein Problem hat. Sie sind auch stets freundlich und mit einer guten Laune unterwegs. Vor allem sieht man, dass ihnen ihr Beruf Spa├č macht. Von der Freude mit der sie ins Klassenzimmer kommen wird man immer direkt von angesteckt.“ (Luke)

„W├Ąhrend der Corona-Lockdowns war ich sehr gelangweilt und sa├č demnach auch oft einfach sehr gelangweilt zuhause rum. Herr Pallesche und Herr K├Ânig-Kurowski haben in dieser Zeit jeden Donnerstag ein kurzes Video hochgeladen, welches immer echt spa├čig war. So haben sie diese dunkle Zeit zu einer echt lustigen Zeit f├╝r mich gemacht. Ich finde es ist 100% gerechtfertigt, dass die beiden diesen Preis gewonnen haben.“ (Justin)

„Herr K├Ânig und Herr Pallesche haben den Preis echt verdient! Sie sind die beste Schulleitung, die man sich vorstellen kann. Schon seit dem ersten Tag empfangen  sie uns mit offenen Armen und gehen auf unsere W├╝nsche und neue Ideen ein. Selbst wenn sie viel zu tun haben und im Stress sind, h├Âren sie uns dennoch zu. Man merkt wie stolz sie auf uns sind und sie k├Ânnen sich doch nun auch wirklich selber mal auf die Schulter klopfen!  Ohne sie w├Ąre die ERS heute nicht die ERS wie wir sie alle lieben und sch├Ątzen.“ (Inci)

leonard@ernschtle.de

Mein Name ist Leonard und ich gehe in die 8. Klasse. Das ist mein erstes Jahr in der Sch├╝lerzeitung und ich freue mich sehr auf die Arbeit im Team. Ich bin ins Ernschtle gegangen, weil ich sehr kreativ bin. In meiner Freizeit spiele ich Fu├čball und Basketball und ich zocke gerne. Als kleines Kind habe ich immer statt schlafen ÔÇ×fafenÔÇť gesagt.

Review overview
NO COMMENTS

Sorry, the comment form is closed at this time.