Als Teil der SWR Jugendredaktion durfte ich zum ersten Mal von der JUBEZ Mediale berichten. Das hat richtig Spaß gemacht!

Dieses Jahr war das Ernschtle zum bereits vierten Mal als Jugendredaktion bei der Jubezmediale 2019 vertreten. Bei der Jubezmediale hat man die Möglichkeit, an vielen verschiedenen Workshops teilzunehmen.  Wir als Ernschtle-Redakteure haben die Jubez-Besucher drei Tage lang mit dem iPad begleitet und dabei versucht, einige der besten Momente festzuhalten. Jeden Tag haben wir ein neues Video von etwa zwei Minuten gedreht.

Am ersten Tag wurden wir freundlich von Rebecca (SWR) empfangen, unserer Mentorin vor Ort. Sie führte uns in einen Raum, wo wir später die Videos bearbeitet und fertiggestellt haben. Nach ein paar Erklärungen zu Beginn konnte es auch schon losgehen. Was wir zunächst brauchten war ein passendes Intro. Dieses haben wir dann drei Tage lang benutzt. Für die Videos haben wir uns natürlich unterschiedliche Inhalte überlegt: Tag 1 Bewegung, Tag 2 Kreativität und Tag 3 Digitalität.

Mir persönlich hat die Jubezmediale sehr gut gefallen. Ich war zum ersten Mal Teil des Teams und fand es sehr interessant, weil ich viele neue Sachen gelernt habe. Bei den Videos haben mir die Outtakes am meisten gefallen.