Home / #vonwegenegal  / Ernschtle erneut ausgezeichnet!

Ernschtle erneut ausgezeichnet!

Der FC Bayern der deutschen Sch├╝lerzeitungen hat wieder zugeschlagen: Am gestrigen Freitag sind wir in Stuttgart erneut mit dem Ersten Preis im Sch├╝lerzeitungswettbewerb des Landes Baden-W├╝rttemberg ausgezeichnet worden!

Ein paar Wochen vorher hatten wir uns bereits ├╝ber die Einladung nach Stuttgart gefreut, nun war es so weit. F├╝r uns eine neue Erfahrung, denn in den letzten Jahren hatte die Preisverleihung immer online stattfinden m├╝ssen. Nun also auf nach Stuttgart ins Kultusministerium. Welchen Platz wir wohl belegen w├╝rden?

Ich war schon etwas aufgeregt, als ich mich gestern Morgen mit den andern am Bahnhof Durlach traf, meine zwei Freundinnen Hira und Laura und Herr Goerke. Doch gleich am Anfang ging schon was schief, Hira hatte n├Ąmlich ihre Bahn verpasst und musste so alleine nachkommen. Die Zugfahrt ging relativ schnell vorbei und wir kamen der Preisverleihung immer n├Ąher. Im Kultusministerium angekommen (Welcome to THE LAND), war der Saal noch leer, nur ein paar Musiker probten. Bei der Anreise waren wir also schon mal erster Sieger! Wir sicherten uns also die besten Pl├Ątze und warteten gespannt bis es los ging. Spannend war es, denn wir wussten bis dahin ja noch nicht, welchen Platz wir bekommen sollten und hofften nat├╝rlich alle, dass wir den ersten Platz gewinnen w├╝rden. Nach einer Weile trafen auch die anderen Sch├╝lerzeitungen ein und der offizielle Teil konnte beginnen.

Die Musiker, die wir vorher noch proben sahen, spielten nun richtig und auch gut und dann hielt Staatssekret├Ąr Volker Schebesta eine Rede, in der er uns alle f├╝r unser Erscheinen dankte und uns erz├Ąhlte wie er selbst einmal Redakteur in einer Sch├╝lerzeitung war. Er erkl├Ąrte noch schnell den weiteren Ablauf und die Band spielte noch zwei Songs. Das war gut so, denn in der Zwischenzeit hatte auch Hira es endlich geschafft, den Weg zu finden. Die Songs zogen sich gef├╝hlt ewig. Wir wollten endlich wissen, welchen Platz wir erreicht haben! Und die Aufregung stieg immer weiter, denn zuerst wurden alle dritten Pl├Ątze vergeben und zwar in den vier Kategorien F├Ârderschule, Gemeinschaftsschule/Realschule, Gymnasium und Berufsschule. Als die zweiten Pl├Ątze verk├╝ndet wurden und wir da nicht vorkamen, wussten wir schon, dass wir auf dem Ersten Platz sein w├╝rden, doch da konnten wir nat├╝rlich aus Respekt vor den anderen nicht laut los jubeln…

„Das Ernschtle kann es mit jeder professionellen Zeitschrift aufnehmen.“ (Staatssekret├Ąr Volker Schebesta)

Doch 15 Minuten sp├Ąter war es dann so weit: „Der erste Platz in der Kategorie GMS/Realschule geht an das Ernschtle von der Ernst Reuter Schule Karlsruhe.“ Der nette Herr Staatssekret├Ąr hatte noch ganz viel Lob f├╝r uns. Unter anderem sagte er, dass unsere Sch├╝lerzeitung an jedem Bahnhofskiosk gekauft werden und es mit jeder richtigen Zeitschrift aufnehmen k├Ânne, so professionell sei das Ernschtle. Das hat uns sehr gefreut zu h├Âren. Volker Schebesta ├╝bergab uns dann noch die Urkunde und wir schossen noch schnell ein Foto zusammen. Sp├Ąter tauschten wir noch ein paar Sch├╝lerzeitungen mit anderen Redaktionen aus und Herr Goerke wurde sogar noch von einer anderen Sch├╝lerzeitung interviewt. Ein anderer Lehrer meinte noch, dass wir der „FC Bayern der deutschen Sch├╝lerzeitungen“ seien. Da mussten wir lachen. Immerhin sind wir mit dem Landessieg nun auch f├╝r den Bundeswettbewerb nominiert. Vielleicht fahren wir ja dann auch n├Ąchstes Jahr wieder nach Berlin. Wir w├Ąren gerne wieder dabei;)

incilenz@ernschtle.de

Hallo ich bin Inci Lenz, 13 Jahre alt und ich gehe in die Klasse 8b. Ich liebe es zu backen und zeichne gerne. Ich freue mich beim Ernschtle Team dabei zu sein und meine Fantasie auszuleben. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden und h├Âre Musik. Mein geheimes Talent ist, dass ich mit der Nase twerken kann. Sp├Ąter m├Âchte ich mal Mathelehrerin oder Zahn├Ąrztin werden.

Review overview
NO COMMENTS

Sorry, the comment form is closed at this time.